Zum Inhalt springen

Ein bisschen bleiben wir noch

Ö 2020, Spielfilm
115 min, OF

Die tschetschenischen Flüchtlingskinder Oskar und Lilli leben seit sechs Jahren in Österreich, haben aber noch immer kein dauerhaftes Bleiberecht. Als die Familie abgeschoben werden soll, unternimmt ihre psychisch labile Mutter einen Selbstmordversuch. Der versuchte Suizid bewirkt zwar einen Aufschub der Abschiebung, aber Oskar und Lilli werden von ihrer Mutter getrennt und vorerst bei verschiedenen Pflegeeltern untergebracht. Heimlich halten die Geschwister Kontakt zueinander und hoffen, sich und ihre Mutter bald wieder zu treffen.

Nach dem Roman 'Oskar und Lilli' von Monika Helfer.

Alle Spieltermine:

Fr 01.10.2021.19:00 Uhr, Hainburg (NÖ)
Fr 15.10.2021.19:30 Uhr, Lichtenegg (NÖ)
So 17.10.2021 11.00 Uhr, Rosenau (NÖ)
Fr 22.10.2021.18:00 Uhr, Frastanz (V)
Fr 22.10.2021.20:00 Uhr, Frastanz (V)
Do 11.11.2021.19:00 Uhr, Gmünd (K)
Fr 14.01.2022 19.30 Uhr, Hollabrunn (NÖ)
Mi 26.01.2022 19.00 Uhr, Hauptbücherei (W)
Do 27.01.2022 19.00 Uhr, Bad Goisern (OÖ)
Fr 25.02.2022.19:00 Uhr, Hornstein (B)
Fr 11.03.2022 19.30 Uhr, Großschönau (NÖ)
Di 05.04.2022 19:00 Uhr, Wolfsberg (K)
Do 21.04.2022 19.30 Uhr, Stanz (STM)
Mi 11.05.2022.19:00 Uhr, Enns (OÖ)
Fr 10.06.2022 20.00 Uhr, Pöchlarn (NÖ)

Terminänderungen vorbehalten!

bisschenbleibenwirnoch02_KL.jpg
bisschenbleibenwirnoch01_KL.jpg

© Filmladen Filmverleih

Buch & Regie: Arash T. Riahi
Kamera: Enzo Brandner
Mit: Leopold Pallua, Rosa Zant, Christine Ostermayer, Alexandra Maria Nutz u.a.