Zum Inhalt springen

Das Meer in mir

E/F 2004, Spielfilm
122 min, DF

Ramón liebt das Meer, auch wenn es ihm fast das Leben nahm. Vor 27 Jahren hatte er einen Unfall, als er in dieses Meer sprang - seither ist er querschnittsgelähmt. Und seit 27 Jahren möchte er, dass auch sein Kopf sterben kann. Aber für den Tod würde er Hilfe brauchen - und die versagen ihm Staat und Kirche. Er ist umgeben von Menschen, die ihm beibringen möchten, dass dieses Leben auch schön sein kann. Doch er möchte sterben und er weiß, dass ihm dabei nur der Mensch, der ihn wirklich liebt, helfen wird…
Der Film beruht auf dem authentischen Fall des Spaniers Ramón Sampedro.

Alle Spieltermine:

Di, 07.11.2017, 19:30 Uhr, Lindach (OÖ)
Do, 23.11.2017, 19:00 Uhr, Gmünd (K)
Do, 30.11.2017, 19:30 Uhr, Gutenbrunn (NÖ)
Mi, 24.01.2018, 19:00 Uhr, Hauptbücherei (W)
So, 25.02.2018, 11.00 Uhr, Rosenau (NÖ)

Terminänderungen vorbehalten!

Das_Meer_in_mir_med_2.jpg

 

 

Das_Meer_in_mir_med_1.jpg

(c) Tobis Film GmbH

Regie: Alejandro Amenábar
Drehbuch: A. Amenábar, M. Gil
Kamera: Javier Aguirresarobe
Mit: Javier Bardem, Lola Dueñas, Belén Rueda, Celso Bugallo u.a.